placeholder image

KONZERT TERMINE

Pasadena Roof Orchestra

Orchester

Legende
Link zu allen Kommentaren. Sie haben bereits einen Kommentar hinterlassen.
Link zu allen Kommentaren. Sie haben noch keinen Kommentar hinterlassen.
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört zu Ihren Favoriten
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört nicht zu Ihren Favoriten
zurück

Album

... and the rest is history!
VÖ Datum:
01.10.2009
Besetzung:
Genre:
Produzent:
Label:
Pasadena Records (19966)
EAN/GTIN:
Format:
Schallplatte
Beschreibung:
Das Pasadena Roof Orchestra verewigt sich mit der aktuellen EP “...and the rest is history!” auf Vinyl Das Pasadena Roof Orchestra feiert das 25jährige Jubiläum des Band-eigenen Labels Pa- sadena Records und das 40jährige Bestehen der Band mit einer limitierten und numerier- ten Vinyl-EP: zu hören sind alle vier Sänger, die in vier Jahrzehnten der Swing-Band ge- sungen haben, sowie ein Duett mit einer Sängerin - und als Bonustrack die Band-Hymne: “Home in Pasadena”! In den 30er Jahren und während des Zweiten Weltkriegs schwappt der Swing aus den USA nach Europa über und mischt sich mit der hiesigen Tanzmusik – eine Zeit, in der es für Deutschland jedoch heißt: „Swing tanzen verboten!“. In England entsteht daraus die bis heute im Pasadena Roof Orchestra fortbestehende Tradition der britischen Tanzbands wie der des Bandleaders und Komponisten Ray Noble. Dieser wiederum hatte auch Erfolg in den USA. 1935 spielte dort in dessen Band übrigens ein gewisser Glenn Miller Posaune. Duncan Galloway, aktuell Sänger und Bandleader des Pasadena Roof Orchestra: „Das sind die Ursprünge des Swing! Die Glenn Millers, Gene Krupas, Jack Teargardens und Benny Goodmans dieser Welt haben alle ihr Handwerk in den 20er und 30er Jahren gelernt, als sie selbst Mitglieder in Tanzbands waren.“ Mit „British sense of humour“, Understatement und selbstironischer Individualität und doch in der Tradition seiner Vorbilder prägt das Ensemble seinen eigenen Showstil. Dieser ist geprägt durch musi- kalische Extraklasse und eben diese britischen Eigenheiten, die die Vortragsweise in Deutschland anfänglich ungewollt komisch erscheinen lassen, aber eben das ausmachen, was die Fans bis heute lieben! Auf dieser Schallplatte sind die vier Sänger verewigt, die mit dem Pasadena Roof Orchester vier Dekaden Swinggeschichte geprägt haben: John „Pazz“ Parry, Robin Merrill, James Langton und heute Duncan Galloway. Jeder der vier Gentlemen hat sich einen Titel ausgesucht, den Sie in dieser einma- ligen, in limitierter und numerierter Auflage herausgegebenen Jubiläumskollektion hören können: “What Is This Thing Callled Love”, “A Nightingale Sang In Berkeley Square”, “Slap That Bass” und “Change Partners”. Ergänzend das Duett “I Can’t Give You Anything But Love” mit der Sängerin Louise Cookman, und das „Signature Tune“ der Band: “Home In Pasadena”! John „Pazz“ Parry bringt es auf den Punkt, wenn man ihn nach den Anfängen mit dem Pasadena Roof Orchestra fragt: „...ich traf damals Chris McDonald, der für ein Zwanziger Jahre-Tanzorchester spielte und arrangierte, und zu dem auch ein Kerl namens John Arthy gehörte. Chris sagte, die bräuchten einen Sänger. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.“
Leondra Music
Verfügbarkeits-Check
Am 13.11.2018 ist Pasadena Roof Orchestra
verfügbar
eingeschränkt verfügbar
nicht verfügbar

jetzt buchen

Newsletter abonnieren