placeholder image

KONZERT TERMINE

Northern Lights

Quartett

Legende
Link zu allen Kommentaren. Sie haben bereits einen Kommentar hinterlassen.
Link zu allen Kommentaren. Sie haben noch keinen Kommentar hinterlassen.
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört zu Ihren Favoriten
Dieser Künstler/dieses Produkt gehört nicht zu Ihren Favoriten

Presse / Kritiken

Zum Konzert beim Heimatverein Platjenwerbe am 22.Februar 2014 Irische Musik mit Kraft und Gefühl - Lokalnachrichten aus Osterholz - WESER-KURIER - 07.Juli 2016
"Die irische Musik findet in Deutschland immer mehr Anhänger. Dabei haben vor allem die Einflüsse aus den USA für eine deutliche Popularitätssteigerung des Irish Folk gesorgt. Die 130 Besucher des jüngsten Konzerts im Dorfgemeinschaftshaus Platjenwerbe zollten der irische Folklore jetzt weitere Anerkennung. Auf Einladung des Heimatvereins Platjenwerbe gastierte das Streichquartett Northern Lights in dem Ritterhuder Ortsteil. Die Möglichkeit, passend zur Musik auch einen Whiskey zu probieren, war dabei gleichsam das i-Tüpfelchen.

„Freuen sie sich auf einen schönen Abend mit einem der Höhepunkte unserer Angebotspalette im Winterprogramm“, hatte Doris Jahns-Pregler, die Kulturbeauftragte des Heimatvereins, den Anwesenden in dem voll besetzten Haus zugerufen; und sie hatte nicht zu viel versprochen: Die vier Musikerinnen zwischen 30 und 40 Jahren, allesamt Künstlerinnen auf ihrem Instrument und Absolventinnen der Hochschule für Künste in Bremen, ließen den irischen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Vera Marreck (Violine), Anne Hüttmann (Violine), Inken Leopolt (Cello) und Imke Albert (Bratsche) schienen bei ihren musikalischen Vorträgen mit ihrem Instrument geradezu zu verschmelzen. In harmonischem Gleichklang aus Darbietungen und Beleuchtung intonierten die Streicherinnen nicht etwa Stücke von Schubert oder Beethoven, sondern keltische Musik aus Irland sowie aus Schottland oder der Bretagne. Musikalische Abstecher führten die Besucher auch in die USA und nach England. Das aufmerksame Publikum, das nicht mit Applaus sparte, erlebte virtuose Musikalität, Kreativität und die besondere Leidenschaft für irische Folklore.

Die Interpretinnen sagten die Stücke mit einem gehörigen Schuss Humor an, aber die Musik stand eindeutig im Vordergrund. Es gelang den Musikerinnen hervorragend, die Sensibilität klassischer Instrumentierung mit der packenden Kraft traditioneller keltischer Tänze reizvoll miteinander zu verbinden.

„Ich war vielfach in Irland und liebe diese Musik. Der Abend hat meiner Frau und mir hervorragend gefallen, es war eine Freude, den Musikerinnen zuzuhören“. Mit dieser Meinung wird Reinhard Wöbking aus Bremen-Nord nicht allein gestanden haben. Nach zwei Zugaben gab es am Ende Blumen und ein kleines Geschenk für die herausragenden Musikerinnen aus der Hansestadt.

Das Quartett Northern Lights, gegründet vor zehn Jahren, spielt in dieser Besetzung seit sechs Jahren zusammen. In vielen Auftritten haben die Nordlichter ihr großes Können bewiesen. In Platjenwerbe dürften die vier Interpretinnen jetzt weitere Bewunderer hinzugewonnen haben."

Von Wilhelm Schütte 
zum Konzert im Bürgerhaus Hemelingen am 12.April 2008: - 07.Juli 2016
"Betreten vier Frauen mit klassischen Streichinstrumenten die Bühne, bereiten sich viele vielleicht eher auf einen langweiligen Abend vor. Doch weit gefehlt: Im Bürgerhaus Hemelingen wurden die Besucher von den „Northern Lights“ eines Besseren belehrt.
Die vier Frauen erfreuten ihr Publikum mit Irish Folk-Musik in einer interessanten Variation. Auf zwei Geigen, einer Bratsche und einem Cello schlugen sie eine Brücke von der Klassik zur Folklore.

Souverän brachten die Musikerinnen dem Publikum ein wenig keltische Kultur näher, nicht nur aus Irland und Schottland, sondern auch aus der französischen Bretagne.
„Der Text dieses Liedes wäre eigentlich französisch, aber wie ihr wisst, gibt es bei uns keine Texte“, kündigten sie den Freudentanz über die gelungene Rettung eines Fischkutters aus Seenot an. Statt mit Gesang erzählten die vier Musikerinnen die Geschichten hinter den Liedern mit ihren Instrumenten.
Wenn die Klänge der Geigen hektischer und abgehackter wurden, konnte man sich gut vorstellen, wie eine verlassene Dame vor Wut die Scheiben zerschmeisst.

Ob nun von der liebeskranken Polly, dem verwirrten rothaarigen Jungen, der sein weibliches Pendant sucht oder dem einsamen Wanderer auf dem Weg nach Dublin – ergänzt durch kurze Moderationen bot das klassisch ausgebildete Quartett ein breite musikalisches Spektrum. Für „Northern Lights“ war es zwar nicht der erste Auftritt im Hemelinger Bürgerhaus, jedoch spielte das Ensemble zum ersten Mal in neuer Besetzung.
Unterstützt wurde es bei dem Konzert von Arndt Scott Douglas, der erst dem Publikum als Vorband kräftig einheizte und später zusammen mit dem Streichquartett gemeinsam auf der Bühne stand.
...
Scott Douglas gefiel dem Publikum sowohl mit Balladen als auch mit schnelleren Songs und sorgte für echte Irish-Pub-Atmosphäre im gut gefüllten Hemelinger Bürgerhaus. Diese Atmosphäre wurde noch durch eine Überraschung abgerundet, als Emma Hughes, stilecht mit lockigem Haar, Irish Dance präsentierte.
...
So bot sich dem begeisterten Publikum ein abwechslungsreicher Abend, der, so wünschen es sich auf jeden Fall die Zuschauer von „Northern Lights“, bald seine Wiederholung finden soll."
Leondra Music
Verfügbarkeits-Check
Am 15.12.2018 ist Northern Lights
verfügbar
eingeschränkt verfügbar
nicht verfügbar

jetzt buchen

Newsletter abonnieren